Diagnostik

Da die Diagnostik das Fundament der Behandlung ist, erfolgt zuerst ein ausführliches Erstgespräch.
Darüber hinaus konzentriere ich mich auf 3 Verfahren:

  • Die Irisdiagnose
    Mit Hilfe der Irisdiagnose kann man wichtigen Hinweisen zur konstitutionellen oder erblichen Veranlagung und akute Anzeichen der spezifischen Krankheitsdispositionen erhalten, oft sind diese längst bevor sich eine Erkrankung manifestiert sichtbar.
  • Diagnostik im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin.
    Anhand eines ausführlichen Fragebogens werden die Themen eruiert.
    Dann erfolgt über das Ohr zunächst eine visuelle Diagnostik.
    Dabei wird auf Besonderheiten wie Rötungen, Ablassungen, sichtbare Gefäße,... des Ohres geachtet.
    Über die RAC Methode (Pulsmessung) werden Areale herausgearbeitet, die auf Organe bzw. das Knochengerüst (Wirbelsäule, Gelenke,...) pysycho-vegetative Steuerungszonen entscheidende Hinweise auf Beschwerden geben.
  • Diagnostik über die Kinesiologie.
    Basis der Diagnostik ist der Muskeltest. Durch ihn „befragt“ man den Körper, was ihn belastet oder Blockaden hervorruft.